Gastritis.Or.At

Home -> Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte bei Gastritis:

Nach nur 10 Tagen waren die Ergebnisse einfach hervorragend! 

Ich leide seit Jahren an Darmproblemen und bin zufällig auf die fangocur-Produkte und vor allem auf Bentomed gestoßen. Nach 10 Tagen Behandlung waren die Ergebnisse einfach hervorragend.

Endlich ein Mittel das wirkt - ohne irreführende Werbung!

Ich bin schon etwas älter und die kleinen Alterserscheinungen machen sich langsam spürbar. Ich leide auch an einer Arthrose am Knie und nach einer Injektion mit enttäuschendem Ergebnis, hatte ich die Idee, das gleiche Produkt als "Kurpackung" anzuwenden - mit unglaublichen Folgen!

Ich kann dieses magische Naturprodukt allen, die wie ich an Schmerzen leiden, nur weiterempfehlen.

Vielen Dank.

Albert Bourlat

*aus dem französischen übersetzt*

Beschwerden:

Darmprobleme
Arthrose im Knie

Verwendete(s) Produkt(e): Bentomed 

Albert Bourlat aus Gan (Frankreich)



Bentomed macht sich bei chronischer Gastritis bereits nach kurzer Zeit positiv bemerkbar

Herr Hartmut Bock, der an chronischer Gastritis leidet, setzte hohe Ansprüche und neue Hoffnungen auf Bentomed und wurde nicht enttäuscht.

Kundentyp
Gastritis und Magengeschwüre

Bericht:

Seit einigen Jahren leide ich nun schon unter chronischer Gastritis. Bei Stress und Ärger im Beruf waren die Symptome zeitweise kaum auszuhalten. Ständiges Magenbrennen, Sodbrennen und Verdauungsstörungen gehörten zu meinem Alltag. Zahlreiche Gastroskopien und andere Untersuchungen musste ich über mich ergehen lassen, doch die Ärzte äußerten sich nie verständlich zum Krankheitsbild und deren Folgen. Somit bekam ich immer und immer wieder die unterschiedlichsten säurebindenden Medikamente (u.a. Pantozol), die Besserung versprachen, diese für mich jedoch kaum spürbar war - ganz zu schweigen von einer Ursachenbekämpfung ...
Letztes Jahr im November begann meine Tochter Nicole im Internet über unterschiedlichste Informationen und Heilmethoden der Gastritis zu recherchieren. Sie fand unter anderem die Seite von fangocur und zeigte mir alles Wissenswerte. Darunter waren Inhaltsstoffe, Erfahrungsberichte anderer Patienten und ein Gutachten der Med. Uni Wien. Anfangs skeptisch gegenüber der Heilerde und der hochgelobten Wirkung, wurde ich trotzdem neugierig und voller neuer Hoffnungen ...
Meine Tochter setzte sich dann mit Frau Koch vom fangocur-Team in Verbindung und schilderte ihr meine Beschwerden. Die Fachkompetenz, Hilfsbereitschaft und der Hinweis auf mögliche Erfolgschancen führten zur Bestellung. Zu Weihnachten bekam ich die "fantastische Heilerde" geschenkt. Ich setzte hohe Ansprüche und neue Hoffnungen hinein. Im Januar begann ich meine komplette Ernährung umzustellen, mehr Sport zu treiben und die Kuren wie festgelegt einzuhalten. Schon in der 2. Kur (6. Woche) machte es sich positiv bemerkbar. Alle Symptome wurden nach und nach weniger, bis zum derzeitigen völligen Ruhepunkt.
Ich werde die Kuren nun regelmässig anwenden, da sich mein Magenbereich, meine Speiseröhre sowie Verdauung völlig entspannt hat und in Einklang gebracht wurde.

Fazit: Bentomed von fangocur hält was er verspricht!
Mir geht es so gut wie schon lange nicht mehr. Ich habe wieder neue Lebensfreude und Spaß ohne begleitendes, lästiges Unwohlsein ...

Beschwerden:
chronische Gastritis mit Magenbrennen, Sodbrennen, Verdauungsstörungen

Verwendete(s) Produkt(e): fangocur Bentomed

 



Chronische Gastritis mit Bentomed von fangocur wirksam bekämpft

Jackie Gilbert Finchs aus Grossbritannien litt 6 Jahre lang an chronischer Gastritis. Dank Bentomed von fangocur geht es ihr jetzt sehr viel besser.

Kundentyp
Gastritis und Magengeschwüre

 

Bericht:
Hallo, ich heiße Jackie, bin 49 Jahre alt, verheiratet und habe 4 erwachsene Söhne. Ich arbeite als Ernährungsberaterin und bin auch im Pflegebereich tätig, wo ich seit 33 Jahren ältere Menschen betreue.

Ich habe seit 6 Jahren chronische Gastritis und habe bereits die schulmedizinischen Methoden meines Arztes ausprobiert, aber leider hat das nicht geholfen. Da ich ja Ernährungsberaterin bin, habe ich es auf die 'natürliche' Weise versucht und gottseidank habe ich fangocur Bentomed gefunden: bereits vom zweiten Tag an habe ich mich nach dem Aufwachen nicht mehr aufgebläht gefühlt. Ich habe das Getränk dann weitere 4 Monate genommen und seitdem fühle ich mich viel besser! Ich hab keinen ständigen sauren Reflux mehr und ich muss nicht die ganze Zeit aufstoßen… meine Freunde fanden das immer wahnsinnig komisch!

Ich verwende auch die fangocur Seife und die Gesichtsmaske, und meine Haut fühlt sich danach sooooo schön und weich an. Fangocur pflegt mich innen und außen!

Viele Grüße, Jackie Gilbert Ficnhs (Grossbritannien)

Beschwerden:
Chronische Gastritis

Dauer der Behandlung:
Eine kurmäßige Behandlung

Verwendete(s) Produkt(e):
fangocur Bentomed
fangocur AloeVera-Mineral-Seife 
fangocur Anti-Aging-Maske 

 

Jackie Gilbert Ficnhs (Grossbritannien)

 


Bentomed von fangocur wirkt rasch und zuverlässig gegen Magengeschwüre

Britt Sansom ist begeistert von Bentomed und seiner Wirkung bei Problemen mit Magengeschwüren.

Kundentyp
Gastritis und Magengeschwüre
Sonstige Beschwerden

 

Bericht:
Ich wollte Sie unbedingt wissen lassen dass Ihr wunderbarer Bentomed mir sehr geholfen hat. Vor über einem Jahr wurde bei mir ein Magengeschwür entdeckt, das ich wegen meiner hochdosierten Schmerzmittel, für chronische Rückenschmerzen, bekam. Ich bekam verschreibungspflichtige Medikamente, um die Magenwand zu schonen. Die erwünschte Wirkung setzte zwar ein, jedoch mit unerwünschten Nebenwirkungen wie Haarausfall und anderen Problemen. Ich suchte nach einer natürlichen Alternative als ich auf Eure Website stieß und fangocur Bentomed probierte. Bald schon konnte ich die verschreibungspflichtigen Tabletten reduzieren und nach nur wenigen Wochen konnte ich ganz damit aufhören. Ich nahm Bentomed weiterhin täglich ein und hatte keine Rückfälle obwohl ich immer noch die Schmerzmittel nehmen muss um als ganzheitliche Therapeutin arbeiten zu können.

Ich kann meinen Klienten mit Freuden Ihr Produkt empfehlen. Ich bin Ihnen überaus dankbar für die Hilfe durch fangocur Bentomed.

Britt Sansom

Beschwerden:
Magengeschwür

Dauer der Behandlung:
Täglich

Verwendete(s) Produkt(e):
fangocur Bentomed

 

Britt Sansom


Bentomed zeigte bei akuter Gastritis schnelle Wirkung

Eine zufriedene Kundin berichtet über die wohltuende Wirkung von Bentomed bei akuter Gastritis

Kundentyp
Gastritis und Magengeschwüre

 

Bericht:
Ich litt im Dezember 2010 an einer akuten Gastritis. Es war so schlimm, dass ich sogar Angst hatte zu essen. Ich bin daher einer strikten Diät gefolgt: weder Gewürze, noch rohes Gemüse, kein Kaffee, Alkohol oder Fett. Mein Arzt hatte mir eine Behandlung verschrieben, die jedoch nicht angeschlagen hat. Ich habe also meine Recherche im Internet durchgeführt und bin auf die fangocur-Seite gestoßen. Diese bot eine Kur mit Heilerde an, die Magenschmerzen lindern sollte. Ich habe diese Kur bestellt und habe sie gleich nach Erhalt angefangen. Die wohltuenden Wirkungen auf meine Gesundheit haben mich überrascht (ich gebe zu, dass ich anfangs skeptisch war). Lange vor dem Ende der Kur, waren alle Symptome verschwunden. Ich hatte wieder Appetit und konnte normal essen, auch mit einigen Sünden (gepökeltes Schweinefleisch mit Linsen, Bohnen-Fleisch-Eintopf, Schokolade, Feinbäckereien, usw...), die nicht nur sehr gut von meinem Magen vertragen wurden, ich habe auch kein Gramm zugenommen. Für mich hat die Heilerde alle ihre Versprechungen gehalten und ich bin bereit in Zukunft 2 bis 3 Kuren im Jahr zu machen.

*aus dem französischen übersetzt*


Beschwerden:
akute Gastritis

Verwendete(s) Produkt(e):
fangocur Bentomed

 

Danielle S. aus L'Isle-Jourdain (Frankreich


Chronische Gastritis Typ C innerhalb weniger Wochen erfolgreich bekämpft

Frau Judit Koloszar aus Wien berichtet ausführlich über die Behandlung Ihrer Gastritis mit Bentomed.

Bericht:

Habe einen stressigen Job und habe in den letzten 5 Jahren ein berufsbegleitendes Studium absolviert. Vor 2,5 Jahren habe ich vermutlich stressbedingt chronische Gastritis Typ C bekommen. Eine Gastroskopie wurde auch gemacht, die dies bestätigt hat. Habe alle ärztlichen Anweisungen befolgt: habe den schulmedizinischen Säureblocker Pariet über zig Monate genommen, habe zwar das Studium weitergemacht, bin aber in der Arbeit auf Teilzeit gegangen, habe Sport in meinem Leben integriert, habe meine Ernährung auf leichte Vollwertkost umgestellt – und bin die Gastritis trotzdem nicht losgeworden. War am Ende richtig verzweifelt.

Da ich von keinem der behandelnden Ärzte eine ausführlichere Erklärung zur Krankheit selbst oder zum Gastroskopiebericht bekommen habe, habe ich vor ca einem Monat die lateinischen Begriffe meines Gastroskopieberichtes ins Google eingegeben, um wenigstens das näher verstehen zu können. Zum Glück bin ich auf eine gute medizinische Website mit Begriffsdefinitionen gekommen (netdoktor.at). Da habe ich das erste Mal nachlesen können, welche Typen von Gastritis es überhaupt gibt. Von netdoktor.at führte ein Link zu Fangocur. Habe es zuerst nicht geglaubt dass schlichtweg Bentomed fähig ist, eine derartige Erkrankung zu heilen, habe es für einen kompletten Quatsch gehalten.

Habe es trotzdem angeklickt und die Website durchgelesen. Die Website schien viel zu gut strukturiert und kompetent, um Quatsch zu sein. Auf der Website von fangocur habe ich Infos das erste Mal gelesen, die ich schon lange von meinen Ärzten hätte hören sollen, spätestens vom Spezialisten, nämlich dass die Übersäuerung und die im Körper aufgestauten Säuren noch lange nicht durch eine Ernährungsumstellung verschwinden werden. Dass die Säureblocker ohnehin nur – wenn überhaupt – symptomatisch wirken, habe ich ohnehin schon vermutet. Bei mir wirkte Pariet (die Medizin, die ich vom Arzt verschrieben bekommen habe) nicht einmal symptomatisch, geschweige denn ursachenbekämpfend.

War nach wie vor gegenüber einem offensichtlichen Allheilmittel wie Fangocur etwas skeptisch eingestellt, zumal dieses Mittel lt Website nicht nur bei Gastritis und Geschwürerkrankungen angewendet werden soll, sondern auch bei Neurodermitis. Ich dachte, wie soll das funktionieren. Habe aber Bentomed bestellt.

Später erst habe ich das Gutachten der Med. Uni Wien auf der Website entdeckt. Etwa zur gleichen Zeit begann ich mit der ersten dreiwöchigen Kur. Ich wurde innerhalb weniger Wochen eines besseren belehrt und bin dafür ewig dankbar: die Symptome, mit denen ich seit Herbst 2005 laufend kämpfe, sind in den ersten 2 Wochen zu über 90 % verschwunden. Gleichzeitig setzte sich ein Wohlbefinden im ganzen Körper ein. Interessant war es auch zu beobachten, dass die Fussreflexzonen der Verdauung und des Magens an der Sohle im Fersenbereich in den ersten 2-3 Wochen völlig „gespinnt“ haben; dh. die positiven Veränderungen im Magen- und Verdauungsbereich haben sich auch in dem Bereich deutlich gemacht.

Als angenehmer Nebeneffekt ist auch meine Gesichtshaut deutlich besser geworden (hatte Ausschläge zu Zeiten wo ich die Gastritis stark hatte) . Die Symptome sind nach der ersten Kur völlig verschwunden, der Magenbereich scheint entspannt zu sein. Ich werde die Kur ab jetzt regelmässig anwenden. Mir tut es nur leid dass ich nicht schon vor 2 Jahren auf diese Website gekommen bin; und völlig unverständlich ist dass ein Produkt mit einem Gutachten der Med. Uni nicht von Ärzten oder Apothekern empfohlen wird. Wäre ich nicht zufällig über Google auf diese Website gekommen, hätte ich die Krankheit noch weitere lange Jahre gehabt. Habe damit völlig überflüssig jahrelang herumgetan, während dessen öfters auch krank gewesen da eine chronische Gastritis den gesamten Organismus von innen schwächt. Ich habe diesen Bericht geschrieben und gebe meinen Namen samt Foto dazu, damit auch andere in ähnlicher Lage sich helfen können.

Beschwerden:
Chronische Gastritis Typ C

Dauer der Behandlung:
3 wöchige Kur mit Bentomed

Verwendete(s) Produkt(e):
fangocur Bentomed

 

Frau Judit Koloszar aus Wien


Chronische Magenkrämpfe und Magenbeschwerden nach nur einer Woche stark gebessert!

Seit meiner Jugend leide ich an Magenbeschwerden. Dank Bentomed von fangocur haben sich meine Beschwerden sehr verbessert und ich habe keine Magenkrämpfe mehr.

Kundentyp
Gastritis und Magengeschwüre
Sodbrennen
Sonstige Beschwerden

 

Bericht:
Seit meiner Jugend leide ich an Magenbeschwerden. Anfangs waren diese nur gelegentlich, aber später litt ich an chronischen Magenbeschwerden und Magenkrämpfen. Ich habe mich stets nach natürlichen Hilfsmitteln und Naturprodukten umgesehen, um meine Schmerzen - starke Magenkrämpfe, Sodbrennen, Übelkeit und Kopfschmerzen - zu lindern. Jedoch haben auch pflanzliche Kohle und Hydrogencarbonate (Kohlensäuresalze) nicht geholfen.

Als ich von fangocur Bentomed gehört habe, habe ich ihn nicht sofort bestellt, da ich von den ganzen Reinfällen entmutigt war. Einige Monate später habe ich mich dann doch entschieden Bentomed auszuprobieren. Zu meiner Überraschung ging es mir nach einer Woche besser. Nun nehme ich ihn seit einigen Monaten jeden Morgen.

Die Beschwerden haben sich sehr verbessert und ich habe keine Krämpfe mehr. Außerdem fühle ich mich wieder kräftiger und resistenter. Ich denke, dass dies den Spurenelementen von der vulkanischen Heilerde zu verdanken ist.

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit Bentomed und dankbar, dass dieser endlich meine Probleme lindern konnte!

Jeannette Delariviére*

*aus dem französischen übersetzt*
*der Name wurde auf Wunsch des Kunden von der Redaktion geändert und ist der Redaktion bekannt*

Beschwerden:
Magenkrämpfe
starke Magensäure
Sodbrennen
Übelkeit
Kopfschmerzen

Verwendete(s) Produkt(e):
Bentomed (Doppelpack)

 

Jeannette Delariviére* aus Dammarie-Les-Lys (Frankreich)



Dank Bentomed verschwand der Heliobacter pylori innerhalb von 2 Wochen 

Sogar abgenommen habe ich, da das Hungergefühl zurückging und der Körper sich auf die Entschlackung eingestellt hat.

Kundentyp
Gastritis und Magengeschwüre
Sodbrennen

 

Bericht:
Mir hat Bentomed dabei geholfen, meine schon mindestens 1 jährige Magenschleimhautentzündung auszuheilen. Ich bin davon begeistert und nehme auch jetzt wieder vorsorglich diese Heilerde morgens und abends zu mir.

Nachdem ich mich plötzlich bei der Arbeit übergeben musste, ging ich zu meinem Hausarzt, der mir verschreibungspflichtige Magentabletten gab. 

Nachdem die Beschwerden nach 3 Wochen Einnahme nicht besser wurden, riet er mir zu einer Magenspiegelung, da auch die Gefahr der Infektion mit Helibacter pylori bestand und diese speziell mit Antibiotika behandelt werden sollten. Mir behagte diese weitere Vorgehensweise gar nicht und ich grübelte, was es für andere Möglichkeiten geben könnte.

Ich ging ins Internet und googelte über den Magen, Sodbrennen und Gastritis. Ich hatte schon seit über einem Jahr, besonders beim Zubettgehen Sodbrennen und behandelte das immer mit Natron. Mir hatte eine Bekannte gesagt, dass im Alter zwischen 40 und 50 der Magenpförtner nicht mehr ganz so dicht schließen kann, deshalb machte ich mir keine großen Sorgen darüber und dachte, dass diese Behandlung ausreicht. Dass sich dabei aber eine Magenschleimhautentzündung entwickelte, war mir nicht bewusst.

Erst der Arbeitsstress brachte diese Krankheit zu einem Höhepunkt. Ich las dann im Netz, dass viele Menschen unter einer Gastritis leiden, ohne es zu merken. Ich konnte immer alles essen, als ich dann jedoch ständig Magendruck bekam und nur noch Diät essen sollte, wurde mir anders.

Gott sei Dank fand ich die Werbung von fangocur beim Thema Magen und wurde auf Bentomed aufmerksam, der auch mit dem Bakterium Heliobacter pylori fertig werden sollte. Gleich bestellte ich 2 Packungen zum Sparpreis und ich habe die eine Packung sofort 3 Wochen morgens und abends mit der gesamten Heilerde (inklusive Sud) eingenommen.

Dass das Getränk erdig schmeckte und mir den Mund zusammenzog, habe ich gerne in Kauf genommen. Sofort hatte ich beim Einschlafen kein Sodbrennen mehr. Welche Erleichterung!! Tatsächlich, nach 2 Wochen hatte ich keinerlei Beschwerden mehr und ich konnte die Magenspiegelung absagen.

Meinem Hausarzt erzählte ich auch begeistert von meiner Entdeckung und sie freute sich mit mir. Nach 3 Monaten nehme ich nun die 2. Dose prophylaktisch ein, denn auch meinem Darm tut diese Entgiftung sehr gut. Der Stuhlgang hat sich verbessert und riecht nicht mehr so nach Ammoniak.

Sogar abgenommen habe ich, da das Hungergefühl zurückging und der Körper sich auf die Entschlackung eingestellt hat. Mein Bauchfett brannte weg und mein Bauch straffte sich.

Also, ich kann fangocur nur empfehlen.

Susanne Young aus Korntal-Münchingen

Beschwerden:
Magenschleimhautentzündung
Sodbrennen

Dauer der Behandlung:
3 Wochen

Verwendete(s) Produkt(e):
Bentomed (Doppelpack)

 

Susanne Young aus Korntal-Münchingen (Deutschland)

 


fangocur Bentomed verbessert die gesamte Lebensqualität

Frau Petra Lanz berichtet über Ihre positiven Erfahrungen mit fangocur Bentomed bei Müdigkeit, Schlappheit und Magenkrämpfen

Kundentyp
Gastritis und Magengeschwüre
Reizdarm
Sonstige Beschwerden

 

Bericht:
Ich möchte meine positiven Erfahrungen mit Bentomed der Öffentlichkeit mitteilen, da ich der Meinung bin, dass es in unserer teilweise sehr stressigen Welt, viele Menschen betrifft, die ähnliche Symptome haben wie ich. Also angefangen bei Müdigkeit, Schlappheit teilweise mit Magenkrämpfen muss ich sagen, mir hat fangocur Bentomed wirklich sehr geholfen. Ich hatte auch schon einige Magenspiegelungen über mich ergehen lassen, aber die Schulmedizin hat bei mir keine Besserung erzielt. Um es kurz zu machen - meine gesamte Lebensqualität hat sich nach ca. 1 Woche schon wesentlich verbessert. Ich bin überzeugt von diesem Produkt.

LG Petra

Beschwerden:
Müdigkeit, Schlappheit, Magenkrämpfe

Dauer der Behandlung:
kurmäßige Behandlung

Verwendete(s) Produkt(e):
fangocur Bentomed

 

Frau Petra Lanz aus Kramsach (Österreich)

 


Positive Erfahrungen mit fangocur Bentomed

Unsere Kundin berichtet über ihren positiven Erfolg mit Bentomed von fangocur.

Kundentyp
Colitis ulcerosa / Morbus Crohn
Gastritis und Magengeschwüre
Reizdarm

 

Bericht:
Guten Tag!

Ich berichte gerne von meinen positiven Erfahrungen mit fangocur Bentomed. Ich habe bereits 2 Kuren mit Bentomed hinter mir. Bentomed habe ich bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Reizdarm und Bauchschmerzen eingesetzt. Ich hatte auch Stoffwechselstörungen bzw. ein langsames System.

Ich habe fangocur Bentomed nur einmal am Morgen auf nüchternen Magen genommen. Somit konnte ich sorgfältig, langsam und lange die Wirkung von Bentomed testen. Die bessere Verdauung und die Entschlackung sind so aussagekräftig, dass ich bei der kurmäßigen Behandlung von Bentomed bleibe.

Ich habe auch das Gefühl, dass sich meine Haare verstärkt haben und dass ich einen guten Allgemeinzustand erreicht habe. Auch habe ich alle Vitamin-Pillen und sonstige Nahrungsergänzungen weglassen können!

Ein Glück, dass ich zufällig im Internet die fangocur-Produkte gefunden habe!

Mit großem Dank und freundlichem Gruß 
Anna Monika Weiz


Beschwerden:
Blähungen
Reizdarm
Bauchschmerzen
Verdauungsbeschwerden
Stoffwechselstörungen

Verwendete(s) Produkt(e):
fangocur Bentomed
fangocur Bentomed (Doppelpack)

 

Anna Monika Weiz aus Basel (Schweiz)