Gastritis.Or.At

Home -> Behandlung -> Säule 3: Sport und Bewegung -> Kräftigungsübungen

Kräftigungsübungen – Rumpfkrafttraining bei Gastritis


Alternierend zum Ausdauersport sollte eine Kräftigung der Rumpfmuskulatur erfolgen. Also an Tagen ohne Ausdauertraining sollte das Kräftigungstraining stattfinden.
Das Rumpfkrafttraining dient zur gezielten Aktivierung und Stärkung bestimmter Muskelgruppen. Wir empfehlen, diese Übungen anfangs langsam und exakt auszuführen, um die gewünschten Muskeln zu tonisieren. Danach sollen diese Übungen auch in schnelleren Wiederholungen ausgeführt werden. Der Sinn der von angegebenen Kraftübungen liegt in der Verbesserung der Bewegungstechnik über den Einbau bestimmter Muskelgruppen in die gespeicherten Bewegungsmuster. 

Kräftigung der Bauchmuskulatur

Rückenlage, Beine aufgestellt, Aufrichten des Oberkörpers, indem man vom Kopf beginnend Wirbel für Wirbel von der Unterlage abhebt. Wenn Unterstützung, dann nur an der Ferse (wie auf Bild durch Hantelscheibe), oder bei Anfängern durch hochziehen an einem Thera-Band. Füße behalten Bodenkontakt.

Jeweils 5–10 Wiederholungen.

Kräftigung der Gesäßmuskulatur

Im Sitz Bauchmuskeln angespannt, Beine angehockt, Arme am Boden abgestützt, Heben des Gesäßes durch Streckung der Hüftgelenke und des Rumpfes, Oberschenkel locker lassen, Gesäß anspannen. 
Kräftigung folgender Muskeln: Große Gesäßmuskeln, Oberschenkel, Rückenstrecker, hintere Fixatoren des Schultergürtels.

Jeweils 5–10 Wiederholungen.

Verbesserung des Zusammenspieles der Bauch- und Gesäßmuskulatur

Rückenlage, Beine angehockt, Hohlkreuz, von oben nach unten Wirbel für Wirbel beugen bis Lendenwirbelsäule flach am Boden liegt. Dann in entgegengesetzter Richtung von unten nach oben Wirbel für Wirbel von der Unterlage abheben, wobei gleichzeitig das Gesäß gehoben wird. Wieder in Ausgangsposition gehen und die Übung von vorne beginnen (Beckenschaukel).
Kräftigung folgender Muskeln: Bauchmuskeln, große Gesäßmuskeln, Rückenstrecker. 

Jeweils 5–10 Wiederholungen.